News
International

Schweden verzeichnet frühesten «Sommerbeginn» aller Zeiten

Schweden

Schweden verzeichnet frühesten «Sommerbeginn» aller Zeiten

11. April 2024, 21:11 Uhr
Drei Städte im Süden Schwedens haben an fünf Tagen in Folge Durchschnittstemperaturen von über zehn Grad Celsius verzeichnet. Im Bild: Die Öresund-Brücke in Malmö. (Archivbild)
© KEYSTONE/EPA TT NEWS AGENCY/JOHAN NILSSON
Schweden hat den frühesten «Sommerbeginn» seit Beginn der Wetteraufzeichnungen verzeichnet. Drei Städte im Süden des Landes hätten an fünf Tagen in Folge Durchschnittstemperaturen von über zehn Grad Celsius verzeichnet.

Das teilte der schwedische Wetterdienst am Donnerstag mit. «Ein schwedischer Wetterrekord wurde am Samstag, 6. April 2024, gebrochen», erklärte die Behörde SMHI auf ihrer Website.

Vom 6. bis zum 10. April habe die durchschnittliche Tagestemperatur an jedem Tag mindestens zehn Grad Celsius an den Wetterstationen in Malmö, Kristianstad und Karlshamn betragen.

«Die Bedingung für den meteorologischen Sommer war damit an diesen drei Stationen erfüllt», hiess es. «Dies ist das früheste Datum für die Ankunft des Sommers, das je in Schweden beobachtet wurde», erklärte der Wetterdienst weiter. Die Statistiken reichen demnach zurück bis zum Ende des 19. Jahrhunderts.

Der bisherige Rekord war von 1906, als der Sommeranfang offiziell auf den 10. April datiert worden war. «Die Wahrscheinlichkeit, dass der Sommer immer früher anfängt, nimmt unweigerlich zu, da die globale Erwärmung voranschreitet», erklärte der Wetterdienst.

Trotz des offiziellen Sommeranfangs ist es mit den milden Temperaturen in der kommenden Woche vorerst vorbei. Laut Vorhersage sollen die Temperaturen im einstelligen Bereich bleiben.

Quelle: sda
veröffentlicht: 11. April 2024 21:11
aktualisiert: 11. April 2024 21:11