Europa

Schweden schickt Zwillinge Marcus und Martinus nach Malmö zum ESC

10. März 2024, 12:25 Uhr
ARCHIV - Die Trophäe des Eurovision Song Contest 2023. Das diesjährige ESC-Finale findet am 11. Mai in Malmö statt. In diesem für Schweden historischen Jahr des Eurovision Song Contests (ESC), setzt die Musiknation in Malmö auf die norwegischen Zwillinge Marcus und Martinus mit ihrem Song «Unforgettable». Foto: Andy Von Pip/Zuma Press/dpa
© Keystone/Zuma Press/Andy Von Pip
In diesem für Schweden historischen Jahr des Eurovision Song Contest (ESC) setzt das Land bei ihrem Heimspiel in Malmö auf die Zwillinge Marcus und Martinus mit ihrem Song «Unforgettable». Die beiden entschieden am späten Samstagabend den schwedischen ESC-Vorentscheid mit grossem Vorsprung für sich und setzten sich gegen 11 Konkurrenzbeiträge durch. Die Zwillinge kommen aus Norwegen. Bei dem schwedischen Vorentscheid kommt es immer wieder vor, dass ausländische Musiker antreten.

Für das Zwillingsduo ist der schwedische Vorentscheid «Melodifestivalen» kein unbekanntes Terrain. Im vergangenen Jahr traten sie dort bereits an und landeten auf dem zweiten Platz hinter Sängerin Loreen, die später den ESC in Liverpool mit ihrem Song «Tattoo» für sich entschied.

Für Schweden ist es ein ganz besonderes Jahr. Nicht nur richtet das skandinavische Land bereits zum siebten Mal den internationalen Musikwettbewerb aus, das hat ansonsten nur Irland geschafft. Bei der Veranstaltung im Mai feiert auch ein unvergesslicher ESC-Moment Jubiläum: Vor genau 50 Jahren gewann die schwedische Popgruppe Abba den damaligen Grand Prix im englischen Brighton mit ihrem Hit «Waterloo».

Als Gastgeberland hat Schweden automatisch einen Platz im grossen ESC-Finale am Samstag, dem 11. Mai. Ebenfalls fest dabei ist Deutschland als Teil der «Big Five» - einem der grössten Geldgeber des ESC. Zu denen gehören auch Grossbritannien, Spanien, Frankreich und Italien.

Quelle: sda
veröffentlicht: 10. März 2024 12:25
aktualisiert: 10. März 2024 12:25