USA

Schüsse und Haus in Flammen: Familienmitglieder in USA vermisst

8. Februar 2024, 06:33 Uhr
Feuerwehrleute am Tatort. Foto: Matt Rourke/AP/dpa
© Keystone/AP/Matt Rourke
Nach Schüssen und einem Feuer in einem Wohnhaus nahe der US-Metropole Philadelphia werden mehrere Mitglieder einer Familie vermisst, darunter mehrere Kinder. Die Familie habe in dem Haus in dem Ort East Lansdowne gelebt, sagte Bezirksstaatsanwalt Jack Stollsteimer am Mittwochabend (Ortszeit). Man wisse derzeit nichts über den Verbleib von sechs bis acht Familienmitgliedern.

Die Polizei war am Nachmittag zu dem Haus gerufen worden, weil auf der Strasse angeblich Schüsse auf ein elf Jahre altes Mädchen abgefeuert worden waren. Als die Polizei am Tatort ankam, eröffnete ein Schütze laut Stollsteimer aus dem Wohnhaus heraus sofort das Feuer. Zwei Polizisten seien angeschossen und ins Krankenhaus gebracht worden.

In dem Haus brach schliesslich aus noch ungeklärten Gründen ein Feuer aus. «Unsere Angst ist, dass mehrere Menschen in diesem Haus sind», sagte Stollsteimer. «Ich weiss nicht, ob sie tot sind.» Er machte deutlich, dass die Einsatzkräfte erst am Donnerstagmorgen (Ortszeit) in dem Gebäude nach den Vermissten suchen könnten, weil dieses noch in Flammen stehe. Offen blieb zunächst auch, ob die Berichte über die angeblichen Schüsse auf das Mädchen korrekt waren. Der gesamte Strassenzug wurde evakuiert. Die Hintergründe des Vorfalls waren zunächst offen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. Februar 2024 06:33
aktualisiert: 8. Februar 2024 06:33