Kommunale Abstimmung OW

Sarnen stimmt über Parking und Aufstockung des Gemeindehauses ab

9. Januar 2024, 16:36 Uhr
In Sarnen wird am 4. Februar abgestimmt. (Archivaufnahme)
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Das Sarner Stimmvolk befindet am 4. Februar über die Aufstockung ihres Gemeindehauses, den Bau eines Multifunktiongebäudes und ein unterirdisches Parking. Zusammen sollen diese Vorhaben rund 25 Millionen Franken kosten.

Für Gemeindehaus und Multifunktionsgebäude rechnet die Gemeinde Sarnen mit 20,82 Millionen Franken, wie es in ihrer Sonderbeilage heisst. Das rund 50-jährige Gemeindehaus soll renoviert und erweitert werden.

Das Multifunktionsgebäude dagegen soll am Standort des Schulhauses 4 direkt neben dem Gemeindehaus zu stehen kommen. Das Schulhaus sei bereits seit längerem baufällig, und das Untergeschoss könne aufgrund von Schimmelbildung seit 2005 nicht mehr genutzt werden, wie es in den Unterlagen der Gemeinde heisst.

Da eine Sanierung wegen der schlechten Bausubstanz zu teuer wäre, ist ein Ersatzneubau geplant. Im Multifunktionsgebäude soll es unter anderem Platz für Unterrichtsräume, Garderoben, Aufenthaltsräume und Büroarbeitsplätze für das 15-köpfige Hauswartteam geben.

Für die unterirdische Parkinganlage «Cher Nord» sind 3,59 Millionen Franken vorgesehen. Alles in allem entstünden 73 Parkplätze. 38 unterirdische und 35 oberirdische. Laut Beilage solle die Parkinganlage die 30 Parklplätze kompensieren, welche in den vergangenen Jahren im Dorf aufgehoben wurden. Ebenfalls geplant sind Parkplätze für Motorräder, E-Ladestationen und 40 Veloabstellplätze.

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. Januar 2024 16:36
aktualisiert: 9. Januar 2024 16:36