Unfall

S-Bahn kollidiert beim Bahnhof Kempten mit steckengebliebenem Auto

6. Dezember 2023, 18:34 Uhr
Eine Familie konnte sich gerade noch rechtzeitig in Sicherheit bringen. Bei der Kollision in Kempten wurde niemand verletzt.
© Kantonspolizei Zürich
Ein Zug der Linie S3 ist am Mittwochnachmittag beim Bahnhof Kempten (Gemeinde Wetzikon) mit einem Auto kollidiert. Verletzt wurde niemand, es entstand jedoch grosser Sachschaden.

Kurz nach 15 Uhr gelangte ein 45-jähriger Autofahrer mitsamt Familie zum Bahnübergang bei Kempten im Zürcher Oberland. Aus ungeklärten Gründen hielt er sein Fahrzeug auf den Gleisen an, wie die Kantonspolizei mitteilte. Noch bevor er die Fahrt fortsetzen konnte, begannen sich die Schranken zu senken.

Gerade noch rechtzeitig konnten der Lenker, seine 41-jährige Ehefrau und die Kinder im Alter von sechs und elf Jahren das Auto verlassen und sich in Sicherheit bringen. Der Lokführer konnte eine Kollision mit dem Wagen jedoch trotz Notbremsung nicht mehr verhindern.

Am Auto entstand Totalschaden. An der Zugskomposition und der Bahninfrastruktur entstanden Schäden von mehreren zehntausend Franken.

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. Dezember 2023 16:22
aktualisiert: 6. Dezember 2023 18:34