News
International

Russland und Iran: Aussenminister bekräftigen Kooperation

Iran

Russland und Iran: Aussenminister bekräftigen Kooperation

25. Mai 2024, 15:24 Uhr
ARCHIV - Russlands Außenminister Sergej Lawrow bekräftigt die Kooperation mit dem Iran. Foto: Jesus Vargas/dpa
© Keystone/dpa/Jesus Vargas
Die Aussenminister Russlands und des Irans haben die strategische Partnerschaft beider Länder auch nach dem Unfalltod des iranischen Präsidenten Ebrahim Raisi bekräftigt. Das teilte das Aussenministerium in Moskau am Samstag nach einem Telefongespräch von Minister Sergej Lawrow mit seinem kommissarischen iranischen Kollegen Ali Bagheri-Kani mit.

Der von den Staatsoberhäuptern Wladimir Putin und Raisi vorgegebene Kurs auf eine strategische Partnerschaft werde beibehalten, sagten die Minister der Mitteilung zufolge. Alle Vereinbarungen und Projekte auf verschiedenen Gebieten sollten fortgesetzt werden.

Präsident Raisi und der bisherige Aussenminister Hussein Amirabdollahian waren am 19. Mai beim Absturz eines Hubschraubers ums Leben gekommen. Die vom Westen mit grossem Misstrauen gesehene Kooperation zwischen Moskau und Teheran ist in den vergangenen Jahren immer enger geworden. Im russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine ist Iran ein wichtiger Rüstungslieferant für Russland.

Quelle: sda
veröffentlicht: 25. Mai 2024 15:24
aktualisiert: 25. Mai 2024 15:24