USA

Rund 20 Meter langer Pottwal vor Floridas Küste gestrandet

10. März 2024, 19:14 Uhr
HANDOUT - Dieser Pottwal ist an einer Sandbank vor der Stadt Venice in Florida gestandet. Foto: Uncredited/City of Venice Florida/AP
© Keystone/City of Venice Florida/Uncredited
Vor der Golfküste des US-Bundesstaats Florida ist ein rund 20 Meter langer Pottwal gestrandet. Wie die zuständige Polizeibehörde des beliebten Touristenorts Venice am Sonntagmorgen (Ortszeit) bei Facebook mitteilte, ist das Tier noch am Leben. Es befand sich etwa 45 Meter vom Strand entfernt.

In einem Video der Polizei ist zu sehen, wie der Wal seine Flosse im seichten Wasser immer wieder in die Höhe reckt. Die Behörden baten in mehreren Mitteilungen bei Facebook darum, das Gebiet zu meiden. Es werde derzeit mithilfe von Experten beraten, ob dem Meeressäuger geholfen werden könne.

Pottwale leben in allen Weltmeeren. Auf der Suche nach Nahrung können sie nach Angaben der Umwelt- und Tierschutzorganisation WWF bis zu 2000 Meter tief tauchen. Grosse Bullen können eine Länge von über 20 Metern und ein Gewicht von circa 50 Tonnen erreichen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 10. März 2024 19:14
aktualisiert: 10. März 2024 19:14