Grenzkontrollen

Rumänen und Bulgaren werden an Flughäfen nicht mehr kontrolliert

24. Januar 2024, 12:14 Uhr
Bald ohne Kontrolle: Für Reisende aus Bulgarien und Rumänien entfallen die Personenkontrollen an den Flughäfen. (Symbolbild)
© KEYSTONE/GAETAN BALLY
Für Reisende aus Rumänien und Bulgarien gibt es künftig an den Schweizer Flughäfen keine Personenkontrollen mehr. Die Schweiz schliesst sich mit diesem Schritt der Europäischen Union an. Die Kontrollen fallen ab dem 31. März 2024 weg.

Der Bundesrat hat den Entscheid am Mittwoch gefällt, wie er im Anschluss an seine Sitzung mitteilte. Er übernimmt damit den Beschluss, den der Rat der EU Ende Dezember gefällt hatte. Demnach werden alle Kontrollen an den Luft- und Seegrenzen mit Bulgarien und Rumänien aufgehoben. An den Landgrenzen hingegen wird es weiterhin Kontrollen geben.

Dieser Schritt bedeutet eine Weiterentwicklung des Schengen-Besitzstandes. Künftig können Rumänien und Bulgarien auch selber Schengen-Visa ausstellen. Erfahrungen mit dem Beitritt Kroatiens zum Schengenraum haben gemäss Bundesrat gezeigt, dass mit einem solchen Beschluss «nicht mit einem deutlichen Anstieg der Migration gerechnet werden muss».

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. Januar 2024 12:14
aktualisiert: 24. Januar 2024 12:14