Niederlande

Rotterdam: Schussattacken in Wohnung und Uni-Klinik - Drei Verletzte

28. September 2023, 16:50 Uhr
Polizeibeamte stehen vor dem Erasmus-Krankenhaus. Ein unbekannter Täter hat in Rotterdam an zwei Orten auf Menschen geschossen, in einer Wohnung und einem Krankenhaus. Foto: Bas Czerwinski/ANP/dpa
© Keystone/ANP/Bas Czerwinski
Ein Unbekannter in Kampfkleidung hat in der Rotterdamer Universitätsklinik das Feuer auf Menschen eröffnet. Mindestens ein Mensch sei verletzt worden, teilte die Polizei am Donnerstag im Kurznachrichtendienst X - früher Twitter - mit.

Auch in einer nahe gelegenen Wohnung sei geschossen worden. Dabei wurden nach Angaben der Polizei zwei Menschen verletzt. Über den Zustand der Verletzten wurde nichts mitgeteilt.

Der Täter trägt nach Angaben der Polizei militärische Kampfkleidung und hat eine Handfeuerwaffe. Er sei flüchtig. Die Polizei ist mit Hubschraubern und Spezialeinheiten im Einsatz. Nach Angaben der Polizei ist noch unklar ob beide Vorfälle zusammenhängen.

Zunächst waren Schüsse in einer Wohnung im Westen der Stadt gemeldet worden. Dort war Feuer ausgebrochen. Wenig später war den Angaben zufolge dann in einem Hörsaal des Erasmus-Krankenhauses geschossen worden - etwa 1,5 Kilometer von der Wohnung entfernt. Auch dort brach Feuer aus, Teile der Klinik wurden evakuiert. Bewaffnete Einheiten würden das Krankenhaus durchsuchen, teilte die Polizei mit.

Quelle: sda
veröffentlicht: 28. September 2023 16:50
aktualisiert: 28. September 2023 16:50