News
International

Raketensystem «Starship» zu viertem Teststart aufgebrochen

Raumfahrt

Raketensystem «Starship» zu viertem Teststart aufgebrochen

6. Juni 2024, 14:57 Uhr
Das Raketensystem «Starship» bei seinem drittem Testflug. (Archivbild)
© KEYSTONE/AP/ERIC GAY
Dem US-Raumfahrtunternehmen SpaceX ist im vierten Versuch erstmals ein Testflug seiner Mega-Rakete Starship geglückt. Das Raumfahrzeug landete am Donnerstag nach etwa einstündigem Flug um die Erde erfolgreich im Ozean.

Das teilte das Unternehmen des Multimilliardärs Elon Musk im Onlinedienst X mit.

Die obere Raketenstufe schaffte es ins All, flog dort rund eine halbe Stunde lang, wurde beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre sichtbar beschädigt und setzte dann auch erstmals zu einer Landungszündung an, bevor es in den Indischen Ozean platschte. Insgesamt dauerte der Test rund eine Stunde - und wurde immer wieder von Jubel und Klatschen im SpaceX-Kontrollzentrum begleitet.

Bei einem ersten Test im April vergangenen Jahres war das komplette Raketensystem schon nach wenigen Minuten explodiert. Bei einem zweiten Test im November hatten sich die beiden Raketenstufen zwar getrennt und die obere war weitergeflogen, kurz darauf waren jedoch beide getrennt explodiert.

Bei einem dritten Testflug im März erreichte das «Starship» erstmals das All, konnte den Flug jedoch ebenfalls nicht wie erhofft abschliessen. SpaceX betont stets, das Ziel der Tests sei es, Daten zu sammeln.

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. Juni 2024 14:57
aktualisiert: 6. Juni 2024 14:57