Russland

Putin kritisiert westliche Künstliche Intelligenz als feindlich

24. November 2023, 17:30 Uhr
Russlands Präsident Wladimir Putin kritisiert die westliche Künstliche Intelligenz als feindlich. Foto: Valery Sharifulin/Pool Sputnik Kremlin/AP/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits
© Keystone/Pool Sputnik Kremlin/AP/Valery Sharifulin
Russlands Präsident Wladimir Putin hat vor einer Dominanz westlicher Systeme Künstlicher Intelligenz (KI) gewarnt. Das sei gefährlich für Russland, sagte Putin am Freitag auf einer KI-Konferenz der staatlichen Sberbank. «Einige westliche Suchsysteme und generative Modelle arbeiten selektiv und parteiisch, berücksichtigen die russische Kultur nicht, ignorieren und annullieren sie», klagte der Kremlchef. Daher müsse Russland eigene Systeme entwickeln, um dem etwas entgegen zu setzen.

Der Kremlchef versprach eine stärkere staatliche Finanzierung der Branche, um KI in Russland voranzutreiben. Putin schlug zugleich vor, internationale Regeln für die Nutzung von KI zu entwickeln, ehe sie sich unkontrolliert verbreite und damit zur Gefahr werde. Dabei forderte er traditionelle Werte als Basis für die Entwicklung der KI. Mit dem Begriff traditioneller Werte grenzt sich Russland seit Jahren immer stärker von liberalen Wertvorstellungen des Westens ab.

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. November 2023 17:30
aktualisiert: 24. November 2023 17:30