News
International

Präventionsbeauftragter des Bistums Chur hat gekündigt

Kirche

Präventionsbeauftragter des Bistums Chur hat gekündigt

29. Mai 2024, 10:57 Uhr
Stefan Loppacher hat seine Stelle als Präventionsbeauftragter des Bistums Chur gekündigt. (Archivbild)
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Der Präventionsbeauftragte für das Bistum Chur hat gekündigt. Stefan Loppacher übernimmt nun die Leitung der neuen nationalen Dienststelle «Missbrauch im kirchlichen Kontext». Es habe unterschiedliche Auffassungen über die Ausgestaltung der Präventionsstelle gegeben, teilte das Bistum mit.

Loppacher war seit 2019 Präventionsbeauftragter für das Bistum Chur. Er habe diese Stelle aufgebaut und damit die Präventionsarbeit im Bistum entscheidend mitgeprägt, teilte das Bistum am Mittwoch mit.

Ein Grund für die Kündigung seien «unterschiedliche Auffassungen über die Ausgestaltung der diözesanen Präventionsstelle».

Loppacher werde sich künftig ganz auf die geplanten Interventionsmassnahmen und -projekte der katholischen Kirche in der Schweiz konzentrieren. Dafür übernehme er die Leitung der neuen nationalen Dienststelle «Missbrauch im kirchlichen Kontext».

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. Mai 2024 10:57
aktualisiert: 29. Mai 2024 10:57