Drogen

Polizei entdeckt Indoor-Hanfanlage mit über 5000 Pflanzen in Rafz

15. Januar 2024, 15:25 Uhr
In der Hanfanlage in Rafz wuchsen über 5000 Pflanzen heran. Die Polizei hat sie inzwischen fachgerecht entsorgt.
© Kantonspolizei Zürich
Die Kantonspolizei Zürich hat in Rafz eine Indoor-Hanfanlage mit über 5000 Pflanzen ausgehoben. Sie hat die beiden Betreiber - einen 51-jährigen Schweizer und einen 47-jährigen Deutschen - verhaftet, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Auf die Spur der beiden Hanfproduzenten kam die Kantonspolizei Zürich nach einem Hinweis von Mitarbeitenden des Bundesamtes für Zoll und Grenzsicherheit. Diese hatten ein verdächtiges Fahrzeug mit zwei Insassen kontrolliert. Bei der Kontrolle kam der Verdacht eines Betäubungsmitteldelikts auf.

Die Kantonspolizei übernahm die Ermittlungen. Bei einer Hausdurchsuchung in Rafz stiess sie dann am vergangenen Dienstag auf die Indoor-Hanfanlage. Die über 5000 Pflanzen wurden laut Mitteilung bereits fachgerecht entsorgt und die Anlage wurde abgebaut.

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. Januar 2024 15:25
aktualisiert: 15. Januar 2024 15:25