Polizei durchsucht Haus im Mordfall des US-Rappers Tupac Shakur | Radio Central
USA

Polizei durchsucht Haus im Mordfall des US-Rappers Tupac Shakur

19. Juli 2023, 03:30 Uhr
Rund 27 Jahre nach der Ermordung des US-Rappers Tupac Shakur hat die Polizei von Las Vegas im Rahmen ihrer Ermittlungen zu dem Fall ein Haus durchsucht. (Archivbild)
© KEYSTONE/AP Columbia Pictures/ANONYMOUS
Rund 27 Jahre nach der Ermordung des US-Rappers Tupac Shakur hat die Polizei von Las Vegas im Rahmen ihrer Ermittlungen zu dem Fall ein Haus durchsucht.

Das Las Vegas Metropolitan Police Department bestätigte der Nachrichtenagentur AFP am Dienstag (Ortszeit), dass am Montag in der Nachbarstadt Henderson ein Durchsuchungsbefehl ausgeführt worden sei. Die Aktion sei im Rahmen der laufenden Ermittlungen zum Mord an Shakur erfolgt.

Die Zeitung «Las Vegas Review-Journal» berichtete, ein Haus sei durchsucht worden. «Es ist ein ungelöster Fall und hoffentlich können wir das eines Tages ändern», sagte ein Polizeibeamter der Zeitung.

1996 erschossen worden

Die Hip-Hop-Legende Shakur war 1996 im Alter von 25 Jahren in Las Vegas auf offener Strasse erschossen worden. Die Hintergründe der Tat sind immer noch unklar.

Der Rapper mit Hits wie «California Love», «Changes», Dear Mama" und «All Eyez On Me» verkaufte 75 Millionen Alben. Zudem war er eine der Schlüsselfiguren im von Branchenvertretern befeuerten Wettstreit zwischen Rappern der US-Ost- und der Westküste. Mit seinen gefühlsbetonten Texten und wegen seiner Bühnenpräsenz gilt Shakur immer noch als einer der einflussreichsten Musiker des Hip Hop.

Quelle: sda
veröffentlicht: 19. Juli 2023 03:30
aktualisiert: 19. Juli 2023 03:30