Frankreich

Pariser Louvre und Schloss von Versailles nach Drohungen geräumt

14. Oktober 2023, 17:34 Uhr
ARCHIV - Besucher genießen die Gärten des Schlosses von Versailles im Juni diesen Jahres außerhalb von Paris. Foto: Christophe Ena/AP
© Keystone/AP/Christophe Ena
Nach dem Louvre hat auch das Schloss von Versailles am Samstag wegen Drohungen geräumt werden müssen. Wie der Fernsehsender «BFMTV» berichtete, habe die Evakuierung des Schlosses und seines Parks am Nachmittag begonnen. Das Schloss in der gleichnamigen Stadt in der Nähe von Paris ist das meist besuchte Schloss Frankreichs. Aufgrund einer schriftlichen Drohung hatte der Pariser Louvre bereits Stunden zuvor geschlossen. Auf X (früher Twitter) hatte das Museum mitgeteilt, dass es aus Sicherheitsgründen geschlossen werde.

Das Museum habe eine Nachricht erhalten, aus der hervorging, dass Gefahr für das Museum und seine Besucher bestehe, sagte eine Louvre-Sprecherin der französischen Nachrichtenagentur AFP. Einige Louvre-Besucher posteten auf X Videos, auf denen zu sehen war, wie Menschen teilweise in Panik das Museum verliessen.

Rund 15 000 Menschen wurden am Samstagmittag evakuiert, wie der Radiosender «France Info» mit Bezug auf Polizeiquellen berichtete. Sicherheitskräfte seien demnach dabei, das Museum zu untersuchen. Der Louvre gehört mit täglich bis zu 40 000 Besuchern zu den meistbesuchten Museen weltweit.

Frankreich befindet sich nach der tödlichen Messerattacke eines Islamisten in einer Schule am Freitag in höchster Terrorwarnstufe und will bis Montag landesweit bis zu 7000 Soldaten mobilisieren. Ein islamistisch radikalisierter junger Mann hatte einen Lehrer mit einem Messer getötet und drei weitere Menschen schwer verletzt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 14. Oktober 2023 17:34
aktualisiert: 14. Oktober 2023 17:34