Israel

Palästinenser: Tote bei Armeeeinsätzen im Westjordanland

21. März 2024, 15:09 Uhr
Ein junger Palästinenser steht nach Einsätzen der israelischen Armee im Lager Nur Shams in der Stadt Tulkarm inmitten von beschädigten Gebäuden. Foto: Ayman Nobani/dpa
© Keystone/dpa/Ayman Nobani
Bei Einsätzen der israelischen Armee im Westjordanland sind palästinensischen Angaben zufolge mehrere Menschen getötet worden.

Zwei Palästinenser seien in der Nacht zu Donnerstag in Tulkarem bei einem Drohnenangriff, zwei weitere dort durch Schüsse israelischer Soldaten bei Konfrontationen ums Leben gekommen, teilte das Gesundheitsministerium in Ramallah mit. Israels Armee bestätigte einen Einsatz im Flüchtlingslager Nur Schams in Tulkarem. Dieser habe der Bekämpfung von Terrorismus gedient. Ein Fluggerät habe dabei zwei militante Palästinenser getroffen und getötet, die Sprengsätze auf die israelischen Einsatzkräfte geschleudert hätten. Soldaten nahmen den Angaben nach drei gesuchte Verdächtige bei dem Einsatz fest. Die Angaben konnten allesamt nicht unabhängig überprüft werden.

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Ramallah kam dort am Donnerstag zudem ein 19-Jähriger ums Leben. Palästinensischen Medienberichten zufolge wurde er bei einer Razzia von israelischen Einsatzkräften getötet. Nach Darstellung der israelischen Armee schleuderten Palästinenser Sprengsätze, Steine und Feuerwerkskörper auf die Soldaten. Die Einsatzkräfte hätten auf sie geschossen und dabei Personen getroffen.

Bei einem weiteren Luftangriff hatte Israels Armee am Mittwoch ein palästinensisches Fahrzeug gezielt attackiert. Der Angriff in der Stadt Dschenin galt Armeeangaben zufolge zwei ranghohen Mitgliedern der Terrororganisation Islamischer Dschihad. Laut dem palästinensischen Gesundheitsministerium in Ramallah wurden dabei drei Menschen getötet und ein weiterer verletzt.

Seit Beginn des Gaza-Kriegs nach dem Hamas-Massaker am 7. Oktober vergangenen Jahres hat sich die Lage im gesamten Westjordanland noch einmal zugespitzt. Mehr als 420 Palästinenser wurden nach Angaben des Gesundheitsministeriums im Westjordanland seitdem bei israelischen Militäreinsätzen, Konfrontationen oder eigenen Anschlägen getötet. Es kam zugleich auch verstärkt zu Gewalt israelischer Siedler gegen Palästinenser.

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. März 2024 15:09
aktualisiert: 21. März 2024 15:09