Pakistan

Pakistan - Tote bei Anschlag vor Wahlen

7. Februar 2024, 09:57 Uhr
Paramilitärische Soldaten stehen Wache vor den Parlamentswahlen in Pakistan. Foto: Fareed Khan/AP/dpa
© Keystone/AP/Fareed Khan
Am Tag vor den Parlamentswahlen in Pakistan sind bei einer Explosion in einem Büro eines Wahlkreiskandidaten in der südwestlichen Provinz Baluchistan mindestens zwölf Menschen ums Leben gekommen. 25 weitere wurden verletzt, wie ein Sprecher der örtlichen Verwaltung der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch mitteilte.

Der lokale Nachrichtensender Geo News gab die Zahl der Verletzten mit Berufung auf ein Krankenhaus vor Ort sogar mit 30 an. Der Behördensprecher spricht von einem gezielten Anschlag. Ob die Explosion von einer installierten Bombe oder einem Selbstmordattentäter ausgelöst wurde, sei bisher bekannt. Auch sei unklar, ob sich der Wahlkreiskandidat zum Zeitpunkt der Tat in seinem Büro aufgehalten habe.

Am Donnerstag wählt Pakistan ein neues Parlament. Aufgrund der vermehrten Anschläge durch militant-islamistische Gruppierungen seit einiger Zeit ist die Lage vor den Wahlen in dem Land mit mehr als 240 Millionen Einwohnern angespannt. Die pakistanischen Taliban (TTP), die trotz ideologischer Nähe unabhängig von den in Afghanistan regierenden Taliban sind, hatten erst kürzlich in einem Statement angekündigt, die Wahlen trotz Ablehnung ihrerseits nicht anzugreifen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 7. Februar 2024 09:57
aktualisiert: 7. Februar 2024 09:57