USA

New York soll eine City-Maut bekommen

28. März 2024, 01:26 Uhr
ARCHIV - In Manhattan herrscht am morgen auf der 3rd Avenue ein hohes Verkehrsaufkommen, das zu Stau führt. Foto: Niyi Fote/TheNEWS2 via ZUMA Wire/dpa
© Keystone/Zuma Press/Niyi Fote
Nach Metropolen wie London oder Stockholm soll jetzt auch New York als erste Stadt in den USA eine City-Maut bekommen. Ab Mitte Juni soll für die meisten Autos tagsüber eine Gebühr von 15 Dollar (etwa 14 Euro) fällig werden, wenn sie in eine Zone hineinfahren, die mit wenigen Ausnahmen den kompletten südlichen Teil von Manhattan bis hinauf zur 60th Street umfasst, teilte die New Yorker Verkehrsbehörde MTA am Mittwoch mit. Zuvor hatte der MTA-Vorstand dem Plan, der bereits seit vielen Jahren in der Entwicklung ist, zugestimmt.

Die MTA sprach von einem «historischen Tag»: «Dieses Programm wird den Verkehr im Wirtschaftszentrum von New York reduzieren, Verschmutzung reduzieren und entscheidende Finanzierung von Verbesserungen der Verkehrsinfrastruktur ermöglichen.» Gegen das Programm laufen derzeit allerdings noch zahlreiche Klagen von Politikern und Anwohnern.

Quelle: sda
veröffentlicht: 28. März 2024 01:26
aktualisiert: 28. März 2024 01:26