Mexiko

Nach Hurrikan «Otis»: Zahl der Toten in Mexiko auf 50 gestiegen

23. November 2023, 17:57 Uhr
Eine Anwohnerin geht an den Trümmern vorbei, die der Hurrikan «Otis» verursacht hat. «Otis» traf Acapulco am 25. Oktober. Foto: Marco Ugarte/AP/dpa
© Keystone/AP/Marco Ugarte
Rund einen Monat nach dem Durchzug des extrem kräftigen Hurrikans «Otis» im mexikanischen Urlaubsort Acapulco ist die Zahl der bestätigten Todesopfer auf 50 gestiegen.

Weitere 30 Menschen werden noch vermisst, wie die Gouverneurin des Bundesstaates Guerrero, Evelyn Salgado, am Donnerstag in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Präsident Andrés Manuel López Obrador mitteilte.

Insgesamt knapp 25 000 Truppen der Streitkräfte und der Nationalgarde waren nach Angaben von Mexikos Verteidigungsminister Luis Cresencio Sandoval noch in Acapulco und der Nachbarstadt Coyuca de Benítez im Hilfseinsatz.

«Otis» war in der Nacht zum 25. Oktober als Hurrikan der höchsten Stufe fünf mit anhaltenden Windgeschwindigkeiten von fast 270 Kilometern pro Stunde auf die Pazifikküste bei Acapulco getroffen. Er hatte sich ungewöhnlich schnell von einem Tropensturm zu einem gefährlichen Hurrikan entwickelt.

Mehr als 270 000 Wohnungen und Häuser wurden nach Regierungsangaben beschädigt und 80 Prozent aller Hotels in der vom Tourismus abhängigen Region in Mitleidenschaft gezogen. Der Strom fiel tagelang aus, es kam in der Folge zu Plünderungen.

Der mexikanischen Regierung wurde vorgeworfen, den Betroffenen nicht genug zu helfen. Inzwischen sagte die Regierung gut 61 Milliarden Peso (3,3 Mrd Euro) für den Wiederaufbau zu. Ersten Schätzungen zufolge richtete der Sturm wirtschaftliche Schäden in Höhe von etwa 15 Milliarden US-Dollar (13,8 Mrd Euro) an.

Acapulco war einst als Urlaubsziel des internationalen Jetsets bekannt. Wegen der grassierenden Gewalt krimineller Gruppen kamen zuletzt jedoch vor allem Bewohner von Mexiko-Stadt und immer weniger Touristen aus dem Ausland in den Ort mit etwa 800 000 Einwohnern.

Quelle: sda
veröffentlicht: 23. November 2023 17:57
aktualisiert: 23. November 2023 17:57