Indonesien

Müll-Flut überrollt Bali: Touristen beteiligen sich an Sammelaktionen

22. März 2024, 09:36 Uhr
Ein Freiwilliger sammelt in Pecatu auf Bali Müll aus einem Fluss. Während der Monsunzeit sind einige Flüsse mit Plastikmüll und Unrat übersät. Foto: Firdia Lisnawati/AP
© Keystone/AP/Firdia Lisnawati
Bali leidet seit Jahren unter einem enormen Müllproblem. Aber die Abfall-Flut, die viele Strände und Flussufer seit Tagen überrollt, ist selbst für die indonesische Urlaubsinsel erschreckend - und macht in örtlichen Medien und auf sozialen Netzwerken Schlagzeilen. Besonders schlimm betroffen seien die Strände Kedonganan und Jimbaran in der bei Surfern beliebten Gegend rund um Kuta, sowie der Ort Pecatu mit dem berühmten Dreamland Beach, berichtete die Zeitung «Bali Sun» am Freitag.

Die Müllabfuhr zusammen mit freiwilligen Helfern habe seit Mittwoch bereits 100 Tonnen Unrat eingesammelt, speziell Plastikmüll, hiess es. «Und es gibt noch jede Menge mehr.» Durch heftige Westwinde werden regelmässig ganze Abfallteppiche aus dem Meer und von Schiffen an Balis Küsten gespült - sehr zur Ernüchterung vieler Touristen, die von Postkarten-Stränden geträumt hatten.

«Ich bin gerade auf Bali, und überall am Strand und im Meer liegt Plastik, von Jimbaran bis Uluwatu», schrieb eine enttäuschte Urlauberin in einem Bali-Reiseforum auf Facebook. «Gibt es derzeit überhaupt noch einen Strand ohne Plastik?» Viele Feriengäste packten laut «Bali Sun» derweil selbst mit an und beteiligten sich an den Sammelaktionen an besonders verdreckten Stränden.

Indonesien ist zweitgrösster Plastikverschmutzer der Welt

Von meteorologischen Ereignissen abgesehen mangele es vielen Balinesen aber auch am nötigen Umweltbewusstsein, sagen Umweltschützer. Viele Einwohner werfen ihren Müll einfach hinters Haus, in Böschungen und Flüsse. «Wir hoffen, dass die Regierung beim Abfallmanagement konsequenter vorgehen wird und das Wissen darüber schon bei Schulkindern verbessert», sagte Giri Mariani, der Müllsammelaktionen organisiert.

Indonesien ist UN-Angaben zufolge nach China der zweitgrösste Plastikverschmutzer der Welt. «Das Land produziert jährlich 3,2 Millionen Tonnen unkontrollierten Plastikmüll, von denen etwa 1,29 Millionen Tonnen im Meer landen», hiess es 2020 in einem Bericht des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP). Mit mehr als 274 Millionen Einwohnern ist Indonesien der viertbevölkerungsreichste Staat der Erde sowie der weltgrösste Inselstaat.

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. März 2024 09:36
aktualisiert: 22. März 2024 09:36