Türkei

Mindestens acht Tote nach Untergang von Flüchtlingsboot in Türkei

15. März 2024, 10:39 Uhr
ARCHIV - Viele Flüchtlinge kommen mit einem Schlauchboot an. Foto: Angelos Tzortzinis/dpa
© Keystone/dpa/Angelos Tzortzinis
In der Türkei sind mindestens acht Menschen nach dem Untergang eines mit Flüchtlingen besetzten Schlauchbootes ums Leben gekommen. Darunter seien auch zwei Babys, teilte der Gouverneur der Provinz Canakkale laut der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu am Freitag mit.

Zwei Menschen hätten sich selbst retten können, zwei weitere seien von der türkischen Küstenwache gerettet worden, die die Sucharbeiten noch fortsetze.

Wie es zu dem Untergang des Bootes kam, war zunächst nicht klar. Das Boot sank in der Ägäis, wo die türkische Küste teilweise nur wenige Kilometer von Griechenland und damit der EU entfernt liegt. Die türkische Küstenwache veröffentlicht fast täglich Meldungen über dort aufgegriffene Flüchtlingsboote.

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. März 2024 10:39
aktualisiert: 15. März 2024 10:39