Israel

Mindestens 700 Tote in Israel nach Grossangriff aus Gaza

8. Oktober 2023, 19:44 Uhr
Eine zerstörte Polizeistation in Sderot ist zu sehen. Nach den überraschenden Großangriffen militanter Palästinenser in der Nacht zum 08.10.23 hat Israels Ministerpräsident Netanjahu am Sonntag den Kriegszustand ausgerufen. Foto: Ilia Yefimovich/dpa
© Keystone/dpa/Ilia Yefimovich
Bei dem Grossangriff der islamistischen Hamas aus dem Gazastreifen sind mindestens 700 Menschen in Israel getötet worden. Dies berichteten mehrere israelische Medien am Sonntag unter Berufung auf medizinische Kreise. Nach jüngsten Angaben des Gesundheitsministeriums wurden 2243 Menschen verletzt.

Die islamistische Hamas hatte am Samstag von Gaza aus überraschend Israel angegriffen. Bewaffnete Palästinenser drangen über Land, See und Luft in das Land vor. Die von der EU, den USA und Israel als Terrororganisation eingestufte Palästinenserorganisation feuerte zudem seither Tausende Raketen auf Israel ab. Das Land reagierte mit Gegenangriffen.

Medienberichten zufolge handelt es sich bei einem grossen Teil der Toten in Israel um Zivilisten, die von den militanten Palästinensern erschossen wurden. Laut Rettungssanitätern wurden am Sonntag weitere Opfer in vom israelischen Militär wieder unter ihre Kontrolle gebrachte Ortschaften gefunden. Unterdessen suchte das Militär weiter nach palästinensischen Angreifern.

Mehr als 100 Israelis wurden nach offiziellen Angaben Israels in den Gazastreifen verschleppt. Es wird erwartet, dass die Zahl noch deutlich höher liegen könnte.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. Oktober 2023 19:44
aktualisiert: 8. Oktober 2023 19:44