Italien

Meloni sagt Pressekonferenz zum Jahresende zum zweiten Mal ab

27. Dezember 2023, 17:34 Uhr
ARCHIV - Italiens Ministerpräsidentin Giorgia Meloni hat eine Pressekonferenz zum Abschluss des Jahres zum zweiten Mal kurzfristig verschoben. (Archivbild) Foto: Roberto Monaldo/LaPresse/AP/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits
© Keystone/LaPresse/AP/Roberto Monaldo
Italiens Ministerpräsidentin Giorgia Meloni hat eine Pressekonferenz zum Abschluss des Jahres zum zweiten Mal kurzfristig verschoben. Der Termin war für Donnerstag geplant. Die 46-Jährige leide aber nach wie vor an Grippe, hiess es am Mittwoch in Rom zur Begründung. Die Vorsitzende der rechtsnationalistischen Partei Fratelli d'Italia (Brüder Italiens) hatte sich bereits kurz vor Weihnachten vor der Presse äussern wollen, wegen Erkrankung aber abgesagt. Einen neuen Termin für die Pressekonferenz gibt es noch nicht.

Meloni äussert sich nur verhältnismässig selten in Interviews. Auf Instagram zeigte sich über die Festtage zusammen mit ihrer kleinen Tochter vor einem Weihnachtsbaum. Zudem richtete sie sich in einer Weihnachtsbotschaft an ihre Landsleute.

Die Fratelli-Vorsitzende ist seit Oktober vergangenen Jahres erste Frau an der Spitze einer italienischen Regierung. Im kommenden Jahr hat Italien die Präsidentschaft in der Gruppe sieben grosser demokratischer Industrienationen (G7). Der Gipfel findet Mitte Juni in Apulien im Süden des Landes statt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. Dezember 2023 17:34
aktualisiert: 27. Dezember 2023 17:34