Banken

Markus Heer soll für Glarner Regierung in GLKB-Verwaltungsrat

27. März 2024, 09:39 Uhr
Der Glarner Regierungsrat Markus Heer (SP) soll den scheidenden Landammann Benjamin Mühlemann (FDP) im Verwaltungsrat der Glarner Kantonalbank ersetzen. (Archivbild)
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Regierungsrat Markus Heer (SP) soll neuer Vertreter der Glarner Regierung im Verwaltungsrat der Glarner Kantonalbank werden. Er soll Landammann Benjamin Mühlemann (FDP) ersetzen, der in den Ständerat gewählt wurde und aus der Exekutive ausscheidet.

Wie die Glarner Kantonalbank (GLKB) am Mittwoch mitteilte, beantragt die Kantonsregierung die Neuwahl von Regierungsrat Markus Heer als GLKB-Verwaltungsrat. Die Regierung muss gemäss dem Kantonalbankgesetz zwingend im Verwaltungsrat vertreten sein.

Der Verwaltungsrat der Glarner Kantonalbank unterstützt den Antrag des Kantons und wird der ordentlichen Generalversammlung vom 26. April die Wahl von Heer beantragen.

Der 47-jährige Markus Heer ist seit 2021 Regierungsrat und amtet noch kurze Zeit als Vorsteher des Departements Bildung und Kultur. Ab der kommenden Landsgemeinde Anfang Mai wird er das Departement Finanzen und Gesundheit übernehmen.

Benjamin Mühlemann bleibt trotz seines Rücktritts aus der Regierung auf die Landsgemeinde hin noch ein weiteres Jahr im GLKB-Verwaltungsrat. Grund ist der unerwartete Tod von Verwaltungsratspräsident Martin Leutenegger. «Benjamin Mühlemann hat sich aufgrund der besonderen Umstände bereit erklärt, sich als unabhängiges Mitglied des Verwaltungsrats für eine Übergangsphase von einem Jahr zur Verfügung zu stellen», schrieb die GLKB in der Mitteilung.

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. März 2024 09:39
aktualisiert: 27. März 2024 09:39