Griechenland

Mann erschiesst in Athen drei Menschen

12. Februar 2024, 13:28 Uhr
Die Polizei sperrt während eines Einsatzes im südlichen Vorort Glyfada eine Straße ab. Ein Mann ist in die Büros einer Reederei in der Athener Vorstadt Glyfada eingedrungen und soll dort drei Menschen erschossen haben. Foto: Michael Varaklas/AP/dpa
© Keystone/AP/Michael Varaklas
Ein Mann ist am Montag in die Büros einer Reederei in der Athener Vorstadt Glyfada eingedrungen und soll dort drei Menschen erschossen haben. Anschliessend habe er Suizid begangen, berichtete der griechische Rundfunk ERTnews unter Berufung auf Polizeikreise.

Nach zunächst nicht offiziell bestätigten Informationen soll es sich bei dem mutmasslichen Täter um einen etwa 70 Jahre alten Mann handeln, der ein Angestellter der Reederei gewesen war. Mitarbeiter der Reederei, die rechtzeitig fliehen konnten, berichteten, der Täter sei vor wenigen Tagen entlassen worden. Er habe eine Flinte und einen Revolver bei sich gehabt, sagten die Augenzeugen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. Februar 2024 13:28
aktualisiert: 12. Februar 2024 13:28