News
International

Lebloser Arbeiter kopfüber in Schacht in Obersaxen GR aufgefunden

Todesfall

Lebloser Arbeiter kopfüber in Schacht in Obersaxen GR aufgefunden

7. Mai 2024, 16:25 Uhr
Der Arbeiter steckte leblos kopfüber im senkrechten Kanalschacht in Obersaxen GR.
© Kapo GR
Im Bündner Bergdorf Obersaxen ist am Montag ein lebloser Arbeiter kopfüber in einem Schacht aufgefunden worden. Der in der Region arbeitstätige Portugiese wurde nach erfolgloser Reanimation vor Ort für tot erklärt. Ein Arbeitsunfall erscheint laut Polizei plausibel.

Gefunden wurde der 45-Jährige gegen 21 Uhr von seinen Arbeitskollegen, nachdem diese einem Hinweis einer Drittperson zu einem abgestellten Lieferwagen gefolgt waren. In einem Weiler fanden sie ihren Arbeitskollegen leblos kopfüber in einem senkrechten Kanalschacht, wie die Bündner Kantonspolizei am Dienstag mitteilte.

Die Arbeiter zogen ihren Kollegen aus dem Schacht, nahmen Erste-Hilfe-Massnahmen vor und alarmierten die Rettungskräfte. Ein Team des Rettungsdienstes begann mit einer Reanimation, musste diese jedoch abbrechen. Der Mann wurde vor Ort für tot erklärt.

«Dritteinwirkung steht nicht im Vordergrund»

«Die Todesursache und der Todeszeitpunkt sind noch nicht klar», erklärte Polizeisprecher Roman Rüegg auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Das werde noch von der Rechtsmedizin abgeklärt.

Die Polizei ermittle in alle Richtungen, eine Dritteinwirkung stehe dabei aber nicht im Vordergrund. «Ein Arbeitsunfall erscheint gemäss aktuellem Erkenntnisstand plausibel», erklärte Rüegg. Der Mann habe am Unfallort Arbeiten ausgeführt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 7. Mai 2024 16:25
aktualisiert: 7. Mai 2024 16:25