Strassenverkehrsunfall

Kollision wegen Sekundenschlaf in Fideris GR endet glimpflich

25. März 2024, 16:34 Uhr
Das korrekt fahrende Auto wurde durch die Kollision von der Strasse auf eine abfallende Böschung geschleudert.
© Kapo GR
Ein 24-jähriger Autolenker ist am Montagmorgen bei Fideris auf der Nationalstrasse im Prättigau eingeschlafen und mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort krachte er in ein entgegenkommendes Auto. Dieses wurde durch die Kollision von der Strasse auf eine abfallende Böschung geschleudert.

Der 54-jähriger Lenker des korrekt fahrenden Autos konnte unverletzt aussteigen, wie die Kantonspolizei mitteilte. Auch der Unfallverursacher kam ohne Blessuren davon. «Die Lenker hatten Glück», schrieb dazu die Kantonspolizei.

An beiden Autos entstand Totalschaden. Sie wurden abgeschleppt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 25. März 2024 16:34
aktualisiert: 25. März 2024 16:34