Gesundheitswesen

Klinik St. Anna erhöht Zulagen für Feiertags- und Nachtdienste

18. Dezember 2023, 11:32 Uhr
Wer nachts in der Klinik St. Anna arbeitet, erhält höhere Zulagen. (Symbolbild)
© KEYSTONE/ANTHONY ANEX
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Klinik St. Anna in Luzern, die am Wochenende, Feiertagen sowie nachts arbeiten, werden künftig pauschal mit 10 Franken pro Stunde entschädigt. Dies ist eine von mehreren Massnahmen, welche die Hirslanden Klinik auf Anregung der Belegschaft beschlossen hat.

Denn: Mitarbeitende der Hirslanden Klinik haben die Möglichkeit, ihre Ideen zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität via App an ein Entscheidungsgremium einzureichen, wie aus einer Medienmitteilung der Klinik vom Montag hervor geht.

Konkret vereinheitlicht die Klinik St. Anna ab 1. April 2024 die Zulagen für Dienste am Samstag, Sonntag und Feiertagen sowie für Spät- und Nachtdienste und erhöht sie von 5,8 Franken auf 10 Franken pro Stunde.

Erste Massnahmen, die von Mitarbeitenden initiiert wurden, wurden bereits umgesetzt. So kostet seit Mitte Oktober beispielsweise das Menü im Personalrestaurant für angestellte Mitarbeitende dank Subventionierung 5 Franken. Oder Mitarbeitende können während ihren Nacht- oder Wochenenddiensten gratis im Parkhaus parkieren.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. Dezember 2023 11:32
aktualisiert: 18. Dezember 2023 11:32