News
International

Kiew: Brückenkopf bei Cherson ausgeweitet

Russland

Kiew: Brückenkopf bei Cherson ausgeweitet

9. März 2024, 19:39 Uhr
ARCHIV - Ukrainische Soldaten feuern eine Haubitze auf russische Stellungen. Foto: Libkos/AP/dpa
© Keystone/AP/Libkos
Die ukrainischen Streitkräfte haben nach eigener Darstellung ihren Brückenkopf am linken Ufer des Dnipro bei Cherson ausgeweitet. Wie der ukrainische Generalstab in Kiew am Samstag in seinem täglichen Lagebericht weiter mitteilte, reagierten die russischen Militärs darauf mit verstärktem Einsatz von Kampfdrohnen und Artillerie. Bei einem russischen Luftangriff sei ein Gebäude in Cherson am anderen Ufer des Dnipro getroffen worden. Die Angaben konnten zunächst nicht unabhängig geprüft werden.

Ukrainische Truppen haben schon vor einigen Monaten Brückenköpfe am linken Dnipro-Ufer im Süden des Landes errichtet. Diese sollen zu einem späteren Zeitpunkt möglichst als Startpunkte für eine Offensive in Richtung der Halbinsel Krim genutzt werden. Russische Versuche, diese Brückenköpfe einzudrücken, sind bisher gescheitert.

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. März 2024 19:39
aktualisiert: 9. März 2024 19:39