Verwaltung

Kanton Zürich will Verwaltungsgebäude in Zürich erneuern

7. Dezember 2023, 10:29 Uhr
Die Gebäude der kantonalen Verwaltung in Zürich sollen erneuert werden. Baustart ist wohl erst in den 2030er-Jahren. (Archivbild)
© KEYSTONE/MARTIN RUETSCHI
Der Zürcher Regierungsrat hat die Erneuerung der Verwaltungsgebäude Walche in Zürich beschlossen. Allein für die Vorstudienphase hat er 9,37 Millionen Franken bewilligt. Die Gebäude in der Nähe des Hauptbahnhofs werden wohl frühestens in den 2030er-Jahren instandgesetzt.

Die Infrastruktur und die historischen Bauten sind renovationsbedürftig, wie der Regierungsrat am Donnerstag mitteilte. Die kantonale Verwaltung befindet sich zu einem grossen Teil seit den 1920er-Jahren in den Walche-Gebäuden.

Neben Massnahmen an den Gebäuden sind auch im Innern Änderungen vorgesehen. So sollen zeitgemässe Arbeitsformen und -plätze geschaffen werden.

Neben den Mitarbeitenden der Verwaltung soll auch die Öffentlichkeit profitieren. Der Regierungsrat will zugänglichere Gebäude und zeitgemässe Dienstleistungen.

Die Strategiephase wird Ende dieses Jahres abgeschlossen. Die Vorstudienphase als Basis für das Auswahlverfahren für die Projektierung startet im Anschluss.

Quelle: sda
veröffentlicht: 7. Dezember 2023 10:29
aktualisiert: 7. Dezember 2023 10:29