Kriminalität

Jeden zweiten Tag schlägt im Kanton Zürich ein Telefonbetrüger zu

24. Januar 2024, 12:07 Uhr
Die Zürcher Kantonspolizei hat 2023 über 190 vollendete Telefonbetrugsfälle registriert. (Symbolbild)
© KEYSTONE/PETER KLAUNZER
Die Kantonspolizei Zürich hat im vergangenen Jahr über 190 vollendete Fälle mit Telefonbetrügern registriert: Damit kam es im Durchschnitt an jedem zweiten Tag zu einem Anruf, bei dem Schwindler und Gauner überrumpelten Personen Geld abluchsten.

Die über 190 vollendeten Straftaten bedeuten gegenüber dem Vorjahr einen markanten Anstieg, wie die Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte. Die Betrügerinnen und Betrüger nahmen ihren Opfern dabei insgesamt knapp 5,8 Millionen Franken ab.

Diese Schadenssumme fiel leicht tiefer aus als 2022. Pro Betrugsfall war damit die Summe etwas kleiner.

Bei vielen Anrufen blieb es im vergangenen Jahr beim Betrugsversuch, wie es in der Mitteilung weiter heisst: Dank Präventionsbemühungen hätten zahlreiche Angerufene die Betrugsabsicht frühzeitig erkannt. «Hinweise aus der Bevölkerung trugen auch im letzten Jahr wesentlich dazu bei, dass Geldübergaben vereitelt und mehrere Geldabholer verhaftet werden konnten», hält die Kantonspolizei fest.

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. Januar 2024 12:07
aktualisiert: 24. Januar 2024 12:07