Israel

Israels Verteidigungsminister: Hamas will Westjordanland «anzünden»

14. Januar 2024, 21:52 Uhr
ARCHIV - Joav Gallant, Verteidigungsminister von Israel. Foto: Chad Mcneeley/Dod/Planet Pix via ZUMA Press Wire/dpa
© Keystone/Planet Pix via ZUMA Press Wire/Chad Mcneeley/Dod
Nach Darstellung des israelischen Verteidigungsministers Joav Gallant will die islamistische Terrororganisation Hamas den Krieg vom Gazastreifen ins Westjordanland tragen. «Das Ziel der Hamas ist es, Judäa und Samaria (hebräisch für Westjordanland) anzuzünden, und wenn möglich auch noch den Tempelberg (in Jerusalem)», sagte Gallant am Sonntag bei einer Besprechung mit Militärkommandeuren des von Israel besetzten Westjordanlandes.

Der Hamas sei es mit ihrem Terrorüberfall auf Israel am 7. Oktober nicht gelungen, die Israelis zu demoralisieren oder einen Keil zwischen Israel und die USA zu treiben, führte Gallant weiter aus. Deshalb sinne sie jetzt darauf, das Westjordanland und den Tempelberg, eine sowohl den Juden als auch Muslimen heilige Stätte, «in Brand zu stecken». «In dieser Hinsicht ist es Ihre Aufgabe, sich auf den Krieg vorzubereiten, die Truppe in Bereitschaft zu versetzen und relevante nachrichtendienstliche Informationen zu sammeln», sagte Gallant zu den Militärs.

Seit Beginn des Gaza-Krieges nach dem Terrorüberfall im Oktober des Vorjahres haben sich auch die Spannungen und Konflikte im Westjordanland verschärft. Am letzten Freitag hatte das israelische Militär drei Palästinenser erschossen, die eine jüdische Siedlung nahe Hebron mit Schusswaffen angreifen wollten. Palästinenser beklagen wiederum vermehrte Gewalt von jüdischen Siedlern gegen ihre Dörfer und Olivenhaine.

Quelle: sda
veröffentlicht: 14. Januar 2024 21:52
aktualisiert: 14. Januar 2024 21:52