News
International

Israels Generalstabschef nach Teilabzug: Gaza-Krieg lange nicht vorbei

Israel

Israels Generalstabschef nach Teilabzug: Gaza-Krieg lange nicht vorbei

7. April 2024, 20:17 Uhr
ARCHIV - Israels Generalstabschef Herzi Halevi im Archivbild. Foto: Maya Alleruzzo/AP/dpa
© Keystone/AP/Maya Alleruzzo
Trotz eines Teilabzugs israelischer Truppen im Gazastreifen ist nach Angaben von Israels Generalstabschef Herzi Halevi ein Ende des Gaza-Kriegs noch lange nicht in Sicht. «Der Krieg in Gaza dauert an, und wir sind weit davon entfernt, aufzuhören», sagte Halevi am Sonntag. Hochrangige Funktionäre der islamistischen Hamas hielten sich in dem Küstengebiet weiter versteckt. «Wir werden sie früher oder später erreichen», sagte er. «Wir werden keine Hamas-Brigaden aktiv lassen - in keinem Teil des Gazastreifens.»

Als Generalstabschef fühle er sich persönlich dafür verantwortlich, alle Geiseln, die in dem Küstengebiet festgehalten werden, «so schnell wie möglich zurückzubringen», sagte Halevi. Trotz aller militärischen Fortschritte in Gaza in den vergangenen sechs Monaten seien nicht alle Ziele erreicht worden - «alle Geiseln nach Hause zu bringen, die Einwohner aus dem Norden (Israels) in Sicherheit in ihre Häuser zurückkehren zu lassen und die Hamas im ganzen Gazastreifen zu zerschlagen.»

Auslöser des Gaza-Kriegs war das beispiellose Massaker mit mehr als 1200 Toten, das Terroristen der Hamas und anderer Gruppen am 7. Oktober vergangenen Jahres in Israel verübt hatten. Israel reagierte mit massiven Luftangriffen und einer Bodenoffensive. Angesichts der hohen Zahl ziviler Opfer und der katastrophalen Lage im Gazastreifen steht Israel international immer stärker in der Kritik.

Am Sonntag kündigte die Armee überraschend einen Abzug aus der umkämpften Stadt Chan Junis im Süden des Küstengebiets an. Unklar war jedoch, ob der Abzug möglicherweise in Verbindung mit neuen Verhandlungen in Kairo über eine Waffenruhe stehen könnte oder etwa mit einer möglichen Militäroffensive in Rafah im südlichen Gazastreifen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 7. April 2024 20:17
aktualisiert: 7. April 2024 20:17