Deutschland

Israels Aussenminister: Guterres verdient UN-Führung nicht

14. November 2023, 21:22 Uhr
Eli Cohen, Außenminister von Israel, spricht. Foto: Seth Wenig/AP/dpa
© Keystone/AP/Seth Wenig
UN-Generalsekretär António Guterres ist von israelischer Seite wegen seiner Rolle im Gaza-Krieg abermals scharf angegriffen worden. «Guterres hat es nicht verdient, UN-Chef zu sein», sagte der israelische Aussenminister Eli Cohen am Dienstag in Genf. Der 74-Jährige habe sich nicht entschieden genug gegen den Terror der Hamas gestellt. «Guterres sollte wie alle freien Nationen klar und laut sagen: «Befreit Gaza von der Hamas»», so Cohen weiter.

Guterres' Sprecher Stephane Dujarric äusserte sich auf Nachfrage nicht direkt, sagte aber: «Der Generalsekretär setzt seine Arbeit mit eisernen Nerven, ruhig, konzentriert und auf der Grundlage der Grundsätze der Charta des humanitären Völkerrechts und der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte fort.»

Israel ist seit Äusserungen Guterres' von Ende Oktober erzürnt über den UN-Chef. Guterres hatte den Hamas-Terroranschlag am 7. Oktober zwar verurteilt, aber auch gesagt, dieser habe «nicht im luftleeren Raum» stattgefunden. In dem Zusammenhang sprach Guterres von der israelischen Besatzung palästinensischer Gebiete. Der israelische UN-Botschafter Gilad Erdan sprach daraufhin von einer «reinen Blutverleumdung» durch Guterres und forderte seinen Rücktritt. Cohen, damals anwesend in New York, sagte ein Treffen mit dem Generalsekretär ab.

Quelle: sda
veröffentlicht: 14. November 2023 21:22
aktualisiert: 14. November 2023 21:22