Israel

Israels Armee: Mehr als 11 000 Ziele seit Kriegsbeginn angegriffen

1. November 2023, 07:18 Uhr
Fackeln der israelischen Streitkräfte erhellen den Nachthimmel im nördlichen Gazastreifen. Foto: Abed Khaled/AP/dpa
© Keystone/AP/Abed Khaled
Das israelische Militär hat seit Beginn des Gaza-Kriegs nach eigener Darstellung mehr als 11 000 Stellungen von Terroristen wie von der islamistischen Hamas im Gazastreifen angegriffen. Auch in der Nacht zum Mittwoch hätten die Bodentruppen im Verbund mit der Luftwaffe und der Marine mehrere «Terrorziele» im gesamten Gazastreifen angegriffen, darunter Kommandozentralen und Terrorzellen der Hamas, teilte die israelische Armee am Mittwochmorgen mit.

Bei Kämpfen am Vortag hätten die Bodentruppen in der Gegend von Dschabalia im Norden Gazas mehrere Hamas-Terroristen aufgespürt, die sich in einem mehrstöckigen Gebäude nahe einer Schule, eines medizinischen Zentrums und in Regierungsbüros verschanzt hatten.

Die Bodentruppen hätten daraufhin die Luftwaffe angeordnet, die Terroristen anzugreifen, hiess es. Bei dem Grossangriff kamen Dutzende von Menschen ums Leben. Wie das Militär weiter erklärte, bombardierte die Luftwaffe auch ein mit Panzerabwehrraketen bewaffnetes Fahrzeug, das auf die israelischen Streitkräfte zugefahren sei, hiess es weiter.

Quelle: sda
veröffentlicht: 1. November 2023 07:18
aktualisiert: 1. November 2023 07:18