Israel

Israel sagt Treffen mit UNRWA ab: Terror-Unterstützer unerwünscht

29. Januar 2024, 16:11 Uhr
Israels Außenminister Israel Katz (r) spricht mit den Medien, als er zu einem Treffen der EU-Außenminister im Gebäude des Europäischen Rates in Brüssel ankommt. Foto: Virginia Mayo/AP/dpa
© Keystone/AP/Virginia Mayo
Israel hat ein geplantes Treffen mit dem Leiter des UN-Palästinenserhilfswerks UNRWA, Philippe Lazzarini, kurzfristig abgesagt.

«Ich habe das Treffen von Ministeriumsmitarbeitern mit Lazzarini am Mittwoch in Israel gerade gecancelt», schrieb Aussenminister Israel Katz am Montag auf der Online-Plattform X, vormals Twitter. Als Grund der Ausladung fügte Katz die Teilnahme von UNRWA-Mitarbeitern an den Massakern der islamistischen Hamas in Israel am 7. Oktober an. «Lazzarini sollte Konsequenzen ziehen und zurücktreten. Unterstützer von Terrorismus sind hier nicht willkommen», fügte Katz auf X hinzu.

Mehrere Staaten hatten zuvor ihre Zahlungen an das Hilfswerk im Gazastreifen vorerst eingestellt, weil zwölf der mehreren Tausend Mitarbeitern des UNRWA im Gazastreifen vorgeworfen wird, in den brutalen Hamas-Überfall mit ungefähr 1200 Toten verwickelt gewesen zu sein. Die UN-Organisation entliess einige Mitarbeiter und will den Vorwürfen nachgehen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. Januar 2024 16:11
aktualisiert: 29. Januar 2024 16:11