News
International

Israel ruft Botschafter aus Irland und Norwegen zurück

Irland

Israel ruft Botschafter aus Irland und Norwegen zurück

22. Mai 2024, 09:49 Uhr
ARCHIV - Der Außenminister von Israel: Israel Katz. Foto: Bebeto Matthews/AP/dpa
© Keystone/AP/Bebeto Matthews
Der israelische Aussenminister Israel Katz hat die Botschafter seines Landes in Irland, Spanien und Norwegen zu sofortigen Beratungen zurückgerufen. «Ich sende eine klare und unmissverständliche Botschaft an Irland und Norwegen: Israel wird angesichts derjenigen, die seine Souveränität untergraben und seine Sicherheit gefährden, nicht schweigen», schrieb Katz auf der Plattform X zu der Entscheidung der beiden Länder, einen palästinensischen Staat anzuerkennen.

Nach Angaben des Aussenministeriums wurden zudem die Botschafter der drei Länder zu einer «ernsten Ermahnung» einbestellt. Bei dem Treffen soll ihnen den Angaben zufolge ein Video von der Gefangennahme junger Soldatinnen am 7. Oktober durch Hamas-Kämpfer gezeigt werden. «Die Geschichte wird sich daran erinnern, dass Spanien, Norwegen und Irland entschieden haben, die Mörder und Vergewaltiger der Hamas mit Goldmedaillen auszuzeichnen», sagte Katz.

«Die heutige Entscheidung sendet eine Botschaft an die Palästinenser und die Welt: Terrorismus zahlt sich aus», so Katz. Dieser Schritt sei eine Ungerechtigkeit gegenüber dem Andenken der Opfer des 7. Oktober, als die islamistische Hamas mit ihrem Terrorangriff in Israel ein Massaker mit mehr als 1200 getöteten Israelis verübte. «Israel wird nicht schweigen – es wird weitere schwerwiegende Folgen haben», schrieb Katz. «Wenn Spanien seine Absicht umsetzt, einen palästinensischen Staat anzuerkennen, wird es ähnliche Schritte geben.»

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. Mai 2024 09:49
aktualisiert: 22. Mai 2024 09:49