Israel

Israel: 64 Soldaten seit Beginn von Bodeneinsätzen in Gaza getötet

19. November 2023, 22:43 Uhr
Soldaten tragen auf dem Militärfriedhof Mount Herzl in Jerusalem den mit einer israelischen Fahne bedeckten Sarg eines Kameraden. Foto: Ohad Zwigenberg/AP/dpa
© Keystone/AP/Ohad Zwigenberg
Seit Beginn der Bodeneinsätze Israels im Gazastreifen am 27. Oktober sind nach Militärangaben 64 Soldaten getötet worden. Seit dem Massaker von Terroristen der Hamas und anderer Gruppierungen am 7. Oktober im israelischen Grenzgebiet seien es insgesamt 385 getötete israelische Soldatinnen und Soldaten, sagte ein Armeesprecher am Sonntag. Diese Zahl beinhaltet auch Soldaten, die an der Grenze zum Libanon ums Leben kamen.

Zum Vergleich: Während des 50-tägigen Gaza-Kriegs 2014 waren auf israelischer Seite 66 Soldaten und fünf Zivilisten getötet worden. Während des damaligen Konflikts wurden nach UN-Angaben 2251 Palästinenser getötet.

Quelle: sda
veröffentlicht: 19. November 2023 22:43
aktualisiert: 19. November 2023 22:43