News
International

Irans Präsident Raisi droht Israel erneut mit Zerstörung

Iran

Irans Präsident Raisi droht Israel erneut mit Zerstörung

23. April 2024, 21:50 Uhr
HANDOUT - Der iranische Präsident Ebrahim Raisi (r) trifft in Islamabad seinen pakistanischen Amtskollegen Asif Ali Zardari. Foto: -/Iranian Presidency via ZUMA Press Wire/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits
© Keystone/Iranian Presidency via ZUMA Press Wire/-
Irans Präsident Ebrahim Raisi hat Israel erneut mit Zerstörung gedroht. «Die grosse Nation Iran» habe Israel für den Angriff auf das Botschaftsgelände in Damaskus Anfang April bestraft, sagte Raisi am Mittwoch bei einem Besuch im Nachbarland Pakistan. Sollte Israel einen Fehler machen und «den heiligen Boden der Islamischen Republik Iran» angreifen, werde die Situation anders sein. «Und es nicht sicher, dass noch etwas vom zionistischen Regime (Israel) übrig bleibt», drohte der erzkonservative Geistliche.

Den mutmasslich israelischen Angriff in der iranischen Stadt Isfahan vom Freitag erwähnte der Präsident nicht. Am 13. April hatten Irans Revolutionsgarden einen Grossangriff auf Israel mit Drohnen und Raketen ausgeführt, der auf eine mutmasslich israelische Attacke auf die iranische Botschaft in der syrischen Hauptstadt Damaskus folgte. Bei jenem Angriff waren zu Beginn des Monats zwei Generäle und fünf weitere Mitglieder der mächtigen Revolutionsgarden (IRGC) getötet worden. Seit der Revolution im Iran 1979 gelten die USA und Israel als Erzfeinde der Islamischen Republik.

Quelle: sda
veröffentlicht: 23. April 2024 21:50
aktualisiert: 23. April 2024 21:50