News
International

Hundert Pferde erleiden bei Volksfest in Japan einen Sonnenstich

Japan

Hundert Pferde erleiden bei Volksfest in Japan einen Sonnenstich

8. August 2023, 12:53 Uhr
Beim Wildpferderennen erlitten über 100 Pferde einen Sonnenstich. (Archivbild)
© KEYSTONE/AP Kyodo News/JUN HIRATA
Bei einem historischen Volksfest in Japan haben mehr als 100 Pferde in der brütenden Sommerhitze einen Sonnenstich erlitten. Auch 83 Personen seien bei dem Spektakel wegen Hitzeschlag oder Anzeichen eines Hitzeschlags ärztlich behandelt worden.

Beim jahrhundertalten «Soma Nomaoi» (Wildpferderennen in Soma) galoppieren Männer in martialischen Kriegerrüstungen und wehenden Standarten auf Pferden vor Publikum in kraftvoller Manier wie ihre historischen Vorbilder. Dabei hätten in diesem Jahr in Folge der extrem schwülen Sommerhitze 111 Pferde einen Sonnenstich erlitten, berichtete die japanische Zeitung «Asahi Shimbun» aus der Stadt in der Präfektur Fukushima. Zwei der Tiere seien verendet.

Auch 83 der Reiter und Zuschauer seien bei dem Historien-Spektakel Ende Juli mit Hitzeschlag oder Anzeichen eines Hitzeschlags ärztlich behandelt worden, hiess es. Die Temperaturen zum Höhepunkt des Festes, das zu den nationalen Volkskulturgütern in Japan gehört, seien bis auf über 35 Grad gestiegen. Der Legende nach hat das «Soma Nomaoi» seinen Ursprung vor 1000 Jahren als militärische Übung mit wilden Pferden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. August 2023 12:53
aktualisiert: 8. August 2023 12:53