Israel

Hisbollah-Kommandeur im Libanon bei Drohnenangriff getötet

8. Januar 2024, 14:13 Uhr
Eine israelische Militärdrohne fliegt vor blauem Himmel. Foto: Abed Rahim Khatib/dpa
© Keystone/dpa/Abed Rahim Khatib
Im Libanon ist ein Kommandeur der schiitischen Hisbollah bei einen mutmasslich israelischen Drohnenangriff getötet worden. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Montag aus Kreisen der Hisbollah und der Sicherheitsbehörden.

Wissam al-Tauil wurde demnach beim Angriff einer israelischen Drohne auf sein Auto im Südlibanon getötet. Auch die Staatsagentur NNA berichtete, dass er bei einem Angriff mit einer israelischen Drohne am Montagmorgen getötet worden sei. Auch ein weiterer Mensch sei dabei ums Leben gekommen.

Die Hisbollah bestätigte, dass Al-Tauil, der auch unter dem Kampfnamen Hadsch Jauad bekannt war, ums Leben gekommen sei. Die Miliz nannte aber keine weiteren Details.

Israels Armee kommentiert Angriffe im Ausland oder Berichte darüber in der Regel nicht und äusserte sich auch am Montag nicht zum Angriff im Libanon.

Sicherheitskreisen zufolge gehörte Al-Tauil einer Eliteeinheit der Hisbollah an. Israel hat diese aufgefordert, sich von Gegenden nahe der gemeinsamen Grenze zurückzuziehen. Zwischen der Hisbollah und Israels Armee kommt es dort regelmässig zu gegenseitigem Beschuss, der seit Beginn des Gaza-Kriegs zugenommen hat. Auf beiden Seiten gab es dabei bereits Todesopfer und die Gefahr einer noch grösseren militärischen Konfrontation wächst.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. Januar 2024 14:13
aktualisiert: 8. Januar 2024 14:13