News
International

Hilfstransport erreicht Gazas Norden - aber nicht über Übergang Erez

Israel

Hilfstransport erreicht Gazas Norden - aber nicht über Übergang Erez

6. April 2024, 19:45 Uhr
ARCHIV - Hilfsgütertransporter am Grenzübergang Kerem Schalom zwischen Israel und dem Gazastreifen. Foto: Abed Rahim Khatib/dpa
© Keystone/dpa/Abed Rahim Khatib
Ein aus drei Lastwagen bestehender Hilfskonvoi hat am Samstag den besonders von Lebensmittelmangel betroffenen Norden des Gazastreifens erreicht. Die Fahrzeuge hatten Treibstoff und medizinischen Bedarf geladen, berichtete ein Reporter der Nachrichtenagentur dpa, der den Konvoi vor Ort beobachtete. Die Lastwagen waren aber nicht über den nahe gelegenen israelischen Grenzübergang Erez gekommen, sondern über den südlichen Übergang Rafah an der Grenze zu Ägypten, wie palästinensische Sicherheitskräfte bestätigten.

Israel steht wegen der unzureichend ermöglichten humanitären Hilfe für die Zivilbevölkerung im Gazastreifen international stark in der Kritik. Vor allem im Norden des abgeriegelten Küstengebiets sei die Lage katastrophal, warnen Hilfsorganisationen. Es drohe eine Hungersnot. Am Freitag hatte Israel angekündigt, den Hafen Aschdod und den Grenzübergang Erez für Hilfstransporte öffnen zu wollen, um die Versorgungslage im Norden Gazas zu verbessern. Bislang wurde die Ankündigung nicht umgesetzt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. April 2024 19:45
aktualisiert: 6. April 2024 19:45