News
International

Herzog: Zwei-Staaten-Lösung erscheint nun wie Belohnung für Hamas

Deutschland

Herzog: Zwei-Staaten-Lösung erscheint nun wie Belohnung für Hamas

17. Februar 2024, 20:52 Uhr
Izchak Herzog, Präsident von Israel, auf der Münchner Sicherheitskonferenz. Foto: Sven Hoppe/dpa
© Keystone/dpa/Sven Hoppe
Der israelische Präsident Izchak Herzog hält eine Friedenslösung mit den Palästinensern nur als Teil einer umfassenden Vereinbarung mit den anderen Staaten in der Region für realistisch. Angesprochen auf die Frage, ob ein palästinensischer Staat noch möglich sei, sagte Herzog am Samstag auf der Münchner Sicherheitskonferenz: «Es wird nicht passieren, wenn wir keine wirklichen Lösungen für die Frage der Sicherheit Israels finden.»

Derzeit erscheine ein palästinensischer Staat wie eine Belohnung für den Krieg, den die Hamas gegen Israel begonnen habe, sagte Herzog. An die Adresse Irans gerichtet sagte er: «Wenn wir gewinnen und den Sieg über das Reich des Bösen und seine Stellvertreter demonstrieren wollen, müssen wir uns in Richtung der Einbeziehungen Israels in der Region bewegen - mit einem grossen Abkommen mit unseren regionalen Partnern, darunter Saudi-Arabien. In diesem müssen wir die richtige Formel für Frieden zwischen Israelis und Palästinensern finden.»

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. Februar 2024 20:52
aktualisiert: 17. Februar 2024 20:52