News
International

Hamas-Behörde: Mehr als 34 000 Tote im Gazastreifen

Israel

Hamas-Behörde: Mehr als 34 000 Tote im Gazastreifen

19. April 2024, 19:43 Uhr
ARCHIV - Ein Palästinenser inspiziert sein Haus, das bei einem israelischen Luftangriff auf Rafah zerstört wurde. Foto: Abed Rahim Khatib/dpa
© Keystone/dpa/Abed Rahim Khatib
Die Zahl der Toten im Gaza-Krieg ist nach Angaben der von der islamistischen Hamas kontrollierten Gesundheitsbehörde auf 34 012 gestiegen. Die Zahl der Verletzten wurde am Freitag mit mehr als 76 800 angegeben. Die grosse Mehrheit der Opfer sind Zivilisten, aber die Behörde unterscheidet nicht zwischen Unbeteiligten und Terroristen der islamistischen Hamas und anderer extremistischer Gruppen, die von der israelischen Armee bekämpft werden.

Die humanitäre Lage der Bevölkerung in dem abgeriegelten Küstengebiet ist wegen der anhaltenden Kämpfe, grosser Zerstörungen und mangelhafter Versorgung weiter katastrophal. Nach Angaben der israelischen Armee wurden bei Kämpfen im zentralen Teil des Küstenstreifens eine ungenannte Zahl von Gegnern getötet. Seit dem Vortag habe die Luftwaffe zudem insgesamt 25 Ziele angegriffen. Die Angaben beider Seiten konnten zunächst nicht unabhängig überprüft werden.

Auslöser des Gaza-Kriegs war das schlimmste Massaker in der Geschichte Israels mit 1200 Toten, das Terroristen der Hamas und anderer extremistischer Gruppen am 7. Oktober in Israel verübt hatten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 19. April 2024 19:43
aktualisiert: 19. April 2024 19:43