Tiere

Grüne Mamba in den Niederlanden wieder aufgetaucht

24. November 2023, 21:52 Uhr
Die angebliche Flucht einer hochgiftigen Grünen Mamba (im Bild) sorgte in der niederländischen Stadt Tilburg für Aufregung. Die Schlange wurde nun wieder gefunden - im Haus ihres Besitzers. (Archivbild)
© KEYSTONE/EPA/NIC BOTHMA
Die angebliche Flucht einer hochgiftigen Grünen Mamba sorgte in der südniederländischen Stadt Tilburg in den vergangenen Tagen für Aufregung. Nun wurde die Schlange im Haus ihres Besitzers gefunden.

Die zwei Meter lange Schlange sei nur hinter eine Gipswand im Haus ihres Besitzers gekrochen, teilten die Behörden am Freitag mit. Ihr Verschwinden hatte in den vergangenen Tagen - trotz anderer grosser Themen wie der niederländischen Parlamentswahl - landesweit für Schlagzeilen gesorgt.

Ihr Besitzer und die Polizei hatten das hochgiftige Reptil tagelang auf der Flucht gewähnt. Die Polizei warnte die Einwohner von Tilburg, da die Mamba sei «sehr giftig» sei, sollten sie lieber zu Hause bleiben und auf keinen Fall versuchen, die Schlange auf eigene Faust zu fangen. Die Polizei setzte Spürhunde ein und auch Schlangenexperten waren tagelang vergeblich im Einsatz.

Die Schlange überstand ihr Versteckspiel offenbar unbeschadet. Das Tier sei «munter und aktiv», sagte der Biologe Freek Vonk, der bei der Suche geholfen hatte. «Es konnte genug Wasser trinken und ist bei guter Gesundheit.»

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. November 2023 21:52
aktualisiert: 24. November 2023 21:52