Sorgenbarometer

Gesundheitskosten ist Hauptsorge der Schweizer Bevölkerung 2023

22. November 2023, 08:30 Uhr
Steigende Gesundheitskosten und Krankenkassen sind die grösste Sorge der Schweizer Bevölkerung 2023. (Archivbild)
© KEYSTONE/DPA/MARIJAN MURAT
Das Thema Gesundheit und Krankenkassen ist gemäss dem Sorgenbarometer der Credit Suisse die grösste Sorge der Schweizer Bevölkerung. Umweltschutz und Altersvorsorge folgen auf den nächsten Plätzen, während der Krieg in der Ukraine nicht mehr zu den Hauptsorgen gehört.

Die Sorge um Gesundheitsfragen und Krankenkassen sei im Vergleich zum Vorjahr um 16 Prozentpunkte auf neu 40 Prozent angestiegen, hiess es in einer Mitteilung vom Mittwoch. Damit sei der Umweltschutz mit 38 Prozent als Top-Sorge des Vorjahres abgelöst worden. Auf Platz drei liegt das Thema Altersvorsorge/AHV mit 32 Prozent.

Nicht mehr unter den zehn wichtigsten Sorgen der Bevölkerung hat es der Krieg in der Ukraine geschafft, der mit 13 Prozent auf Rang elf zurückfiel. Auch die Sorge um die Arbeitslosigkeit sank wie im Vorjahr deutlich und findet sich nicht mehr unter den 20 grössten Sorgen der Stimmberechtigten.

Das Institut gfs.bern hat für das Sorgenbarometer im vergangenen August und September 1551 Stimmberechtigte aus der ganzen Schweiz befragt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. November 2023 08:30
aktualisiert: 22. November 2023 08:30