News
International

Gericht ordnet Untersuchungshaft für Fico-Attentäter an

Slowakei

Gericht ordnet Untersuchungshaft für Fico-Attentäter an

18. Mai 2024, 15:30 Uhr
Ein Polizeiauto parkt vor dem Gebäude, in dem der Mann, der auf den slowakischen Ministerpräsidenten Robert Fico geschossen hat, gelebt haben soll. Foto: Denes Erdos/AP/dpa
© Keystone/AP/Denes Erdos
Der Angreifer des lebensgefährlich verletzten slowakischen Ministerpräsidenten Robert Fico kommt in Untersuchungshaft. Das entschied das für organisierte und politisch motivierte Verbrechen zuständige Spezialgericht am Samstag in der westslowakischen Stadt Pezinok, wie Gerichtssprecherin Katarina Kudjakova der Deutschen Presse-Agentur bestätigte. Grund dafür seien Fluchtgefahr und das Risiko weiterer Gewalttaten. Der Beschuldigte kann gegen die Entscheidung Rechtsmittel einlegen.

Zuvor hatten Medien unter Berufung auf die Polizeiangaben berichtet, dass der Täter sich bereits beim polizeilichen Verhör nach der Tat schuldig bekannt habe. Den Antrag auf Untersuchungshaft hatte die Staatsanwaltschaft gestellt. Der Attentäter war gleich nach der Tat festgenommen worden und befand sich seither in Polizeigewahrsam.

Für seine Entscheidungsfindung hatte das Gericht den 71 Jahre alten Angreifer Juraj C. am Samstagvormittag persönlich angehört. Der Mann hatte Fico am Mittwoch nach einer Regierungssitzung in der Kleinstadt Handlova erwartet und aus unmittelbarer Nähe auf ihn geschossen.

Der 59 Jahre alte linkspopulistische Regierungschef Fico wird seit dem Anschlag auf der Intensivstation einer Klinik behandelt. Sein Zustand hat sich nach Angaben von Gesundheitsministerin Zuzana Dolinkova vom Samstag stabilisiert.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. Mai 2024 15:30
aktualisiert: 18. Mai 2024 15:30