Energie

Gemeinde Weggis will Trägerschaft für Wärmeverbunde ins Leben rufen

22. November 2023, 14:42 Uhr
Die Gemeinde Weggis will ihre Wärmeverbunde grossmehrheitlich mit Seewasser betreiben. (Symbolbild)
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Die Gemeinde Weggis LU beabsichtigt bestehende und neue Wärmeverbunde in einer gemeinsamen Trägerschaft zusammenzuführen. Diese soll voraussichtlich 2024 gegründet werden.

Mitglieder der Trägerschaft sind neben der Gemeinde, die Korporation Weggis sowie ein «professioneller Energieversorger», wie die Gemeinde Weggis am Mittwoch mitteilt. Letzterer solle auch mit der operativen Leitung des gesamtheitlichen Wärmeverbunds beauftragt werden.

Die Korporation Weggis versorge bereits mit zwei Wärmeverbunden Liegenschaften im nördlichen und östlichen Gemeindegebiet mit Wärmeenergie. Dies mittels einer Holzschnitzelheizung und See-Energie. Doch auch im westlichen Dorfgebiet besteht nach Angaben der Gemeinde Interesse.

Eine Machbarkeitsstudie habe einen Seewasser-Wärmeverbund für das Gebiet Unterdorf und Hürtimatt als «sinnvoll» und «wirtschaftlich tragbar» bewertet. Im Gespräch mit der Korporation habe sich gezeigt, dass ein weiterer Ausbau für diese im Moment finanziell und personell nicht möglich sei.

Mit der Trägerschaft soll laut Gemeinde der Grundstein für einen weiterhin effizienten Betrieb und den Ausbau der bestehenden, sowie der Realisierung neuer Wärmeverbunde gelegt werden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. November 2023 14:42
aktualisiert: 22. November 2023 14:42