Energie

Freiwilliges 15-Prozent-Gassparziel dürfte erreicht werden

31. Januar 2024, 13:19 Uhr
Zu Beginn des Winters verbrauchten Schweizer Haushalte und Unternehmen weniger Gas als auch schon. Wegen hoher Temperaturen musste weniger geheizt werden. (Themenbild)
© KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER
Schweizer Haushalte und Unternehmen haben in der ersten Winterhälfte weniger Gas verbraucht als in entsprechenden Perioden der vergangenen Jahre. Das freiwillige Sparziel von 15 Prozent dürfte laut dem Bundesrat erreicht werden.

Von Oktober bis Dezember 2023 wurden bereits rund 71 Prozent der angestrebten Gesamtmenge eingespart, wie es in einer Mitteilung vom Mittwoch hiess. Das Sparziel soll bis spätestens Ende März 2024 erreicht sein.

Zur Senkung des Schweizer Gasverbrauchs dürften laut dem Bundesrat die überdurchschnittlich warmen Temperaturen im Oktober und Dezember, die immer noch hohen Endkundenpreise und die Sensibilisierung für die angespannte Situation der Gasversorgung beigetragen haben. Aufgrund der aktuellen Situation bestehe kein Handlungsbedarf für zusätzliche Sparmassnahmen im Gasbereich für den laufenden Winter.

Die Schweiz hatte sich dem Gassparziel der EU solidarisch angeschlossen, verzichtet wie die EU aber auf ein Stromsparziel im laufenden Winter.

Quelle: sda
veröffentlicht: 31. Januar 2024 13:19
aktualisiert: 31. Januar 2024 13:19