Israel

Erstmals seit Ende der Feuerpause Raketenalarm in Tel Aviv

2. Dezember 2023, 21:56 Uhr
Vom Gazastreifen aus werden Raketen auf Israel abgefeuert, gesehen vom Süden Israels aus. Foto: Leo Correa/AP/dpa
© Keystone/AP/Leo Correa
In der israelischen Küstenmetropole Tel Aviv hat es am Samstagabend wieder Raketenalarm gegeben. Im Zentrum waren mehrere dumpfe Explosionen zu hören. Es war der erste Raketenangriff auf Tel Aviv seit dem Ende der Feuerpause im Gaza-Krieg am Freitag. Der bewaffnete Arm der Hamas, die Kassam-Brigaden, bekannte sich zu der Attacke. Das israelische Fernsehen berichtete von insgesamt zehn Geschossen, die vom Gazastreifen aus auf den Grossraum Tel Aviv abgefeuert worden seien. Nach Angaben von Sanitätern wurde in der Stadt Cholon südlich von Tel Aviv ein 22-Jähriger von Raketensplittern verletzt. Seit dem Beginn des Gaza-Kriegs am 7. Oktober wurden israelischen Angaben zufolge rund 10 000 Raketen aus dem Gazastreifen auf Israel abgeschossen.
Quelle: sda
veröffentlicht: 2. Dezember 2023 21:56
aktualisiert: 2. Dezember 2023 21:56